Der Wissensbaum

wissens:kreislauf

Wissen bewahren

wissens:welten

allein

wissens:gebiete

Kompetenzmanagement

Die Wurzeln dienen zur Visualisierung der beruflichen Bildung. Dazu zählt die Ausbildung, das Studium, Praktika aber auch Weiterbildungen und Tätigkeiten bei früheren Arbeitgebern.
Im Stamm werden persönliche Kompetenzen festgehalten. Betrachtet man hier z. B. einen Mitarbeiter in der technischen Kundenbetreuung, liegen die Kompetenzen in einer ausgeprägten Kommunikationsfähigkeit, Gelassenheit, hohen Kundenorientierung und einem hervorragenden Organisationstalent. War der Mitarbeiter zuvor aber auch schon im Qualitätsmanagement tätig, zählt auch dieses zu seinen Kompetenzen. Jegliche persönliche Erfahrungen und Spezialisierungen werden im Stamm abgebildet.
In den Ästen des Wissensbaums geht es nun um berufliche Erfahrungen. Hier werden genaue Tätigkeiten, Projekte, Erfolge aber auch Auszeichnungen dargestellt. Dies gibt dem Mitarbeiter auch die Möglichkeit, nochmals zu reflektieren, was er alles geleistet hat und ob er wirklich alle Kompetenzen und Fähigkeiten im Stamm aufgelistet hat. Oftmals wird erst bei der Beschreibung der Arbeiten klar, welche Kompetenzen wichtig und richtig für die Position sind.

Weblinks

Der Wissensbaum

Literatur

No items found